Verfasst von: 1001alben | 21. März 2010

Norah Jones – Not too late

Wir sind gerade am umziehen. Klar, dass beim Aufbauen und Einrichten meines Arbeitsplatzes erst mal Rechner und Server installiert werden, damit die Mucke angeworfen werden kann. Ganz zufällig hab ich mal wieder Norah Jones‘ „Not too late“ angemacht und mir ebenfalls mal wieder gedacht, was das für ein schönes Album ist.

Es bietet sich also an dieser Stelle an, meinen etwas eingeschlafenen Blog wieder zu beleben und zwar mit eben genau diesem Album: Norah Jones – Not too late

Das ich jetzt gerade dieses Album für meinen Blog ausgewählt habe ist reine Willkür, denn eigentlich gehören die beiden vorherigen Alben ‚Feels like home‘ und das vielfach ausgezeichnete ‚Come away with me‘ genau so in diesen Blog. Vielleicht kommt das mal zu einem späteren Zeitpunkt.

Heute also das dritte Studio-Album von Geetali Norah Jones Shankar, wie diese wunderbare Musikerin eigentlich mit vollem Namen heißt.

Das Album selbst enthält ausschließlich wunderbare Songs. Es gibt meiner Meinung nach nur ganz wenige Alben, die wirklich nur gute Songs enthalten, Not too late ist eines davon. Das Album war in Deutschland, den USA, Großbritannien, Österreich und der Schweiz auf Nummer 1 der Album-Charts. Bislang wurden weltweit ca. 4 Mio. Exemplare verkauft, was in Summe ca. 40 Mio. Norah Jones-Alben macht, die über den Plattentisch gingen. Die Lady ist gerade mal 30…

Der Charakter des Albums macht für mich die Variabilität der Songs aus. Keine Nummer gleicht der anderen, jeder Song hat seinen eigenen Charakter. Norah Jones zeigt, dass sie alle Facetten des Jazz, Soul, Pop und Country beherrscht. Und trotzdem wirkt das Album auf mich sehr homogen… Einfach schön.

Meine Lieblingssongs sind ‚Broken‘, ‚The sun doesn’t like you‘ und ‚Not too late‘. Prinzipiell tue ich mich aber schwer damit, einzelne Songs hervorzuheben, denn alle Songs sind einfach großartig.

Mein Lieblingslied von allen Norah Jones-Alben ist ‚I´ve got to see you again‘. Als ich dieses Lied zum ersten Mal bewusst im Auto gehört habe, musste ich wirklich rechts ranfahren…

Ach ja, Norah Jones kommt 2010 mal wieder auf Deutschland-Tour. In München ist sie am 2.7. beim Tollwood-Festival. Das lohnt sich mehr als beim letzten Münchner Konzert, denn da war sie in der Olympiahalle, wo sie definitiv nicht hingehört…

Wunderbar auch der Schlagzeuger im Hintergrund…

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: