Verfasst von: 1001alben | 11. Januar 2010

Miles Davis – Birth Of The Cool

Gestern hab ich noch auf unseren Heizöltank geschaut, die Uhr stand auf etwas unterhalb von 50%. Heute Nacht ging dann irgendwann bei uns die Heizung aus – die Uhr ist hängen geblieben und der Öltank ist also in Wirklichkeit fast leer. Bei diesen Temperaturen kein Spaß, da die Kälte ja Deutschland in diesen Tagen fest im Griff hat.

Grund genug also sich ein Album aus der Liste zu picken, welches zum Thema passt. Bitte verzeiht mir diese Überleitung, aber im Grunde genommen ist es auch so. Und das Album des Tages entschädigt auch für mein schlechtes Wortspiel: Miles Davis – ‚Birth Of The Cool‘

Das Album kannte ich bis heute nicht, wie schon früher mal gesagt: Jazz ist nicht so meins. Aber so langsam werd ich meine Meinung doch revidieren müssen. Denn auch dieses Album ist einfach nur wunderbar. Ich war ja etwas skeptisch, als ich die ersten Töne gehört habe, denn gesungen wird auf dieser Platte nicht und da Miles Davis ja der Meister der Trompete. Und die Trompete gehört jetzt nicht unbedingt zu meinen Lieblingsinstumenten.

Aber da ich ja auch unter anderem die Webseite von B&S betreue wurde es so langsam mal Zeit, sich auch mal den Blechbläsern zu öffnen. Und was soll ich sagen… ich hab´s nicht nur nicht bereut, sondern wirklich genossen. Die Platte läuft wunderbar im Hintergrund, ab und zu mal kommt ein Solo auf einem beliebigen Instrument daher und die Trompete ist auch nicht wirklich aufdringlich. Keine Spur von ekstatischer Instrumentenquälerei, wie man es ab und zu mal im Fernsehen sieht, wo man dann ohne Zweifel hervorragende Musiker, bei einem Konzert eines beliebigen Jazz-Festivals dabei erleben kann, wie sie aber auch wirklich alles aus ihren Instrumenten rausholen. Free-Jazz nennt man das dann wohl… Gefällt mir aber nicht.

Was mir gefällt ist Cool-Jazz und da ist das Album genau richtig. Miles Davis selbst sagte über das Album: „Wir spielten uns etwas sanfter in die Ohren der Leute als Bird oder Dizzy, bewegten uns in Richtung Mainstream. Mehr war’s nicht.“ Wunderbar! Mehr braucht man nicht sagen!

Leider gibt es auf der Video-Plattform der Wahl nur wenige Videos von Miles Davis und von diesem Album hab ich keins gefunden. Dafür gibt´s aber ein Duett mit John Coltrane:

Und weil ich grad Lust dazu hab, gibt es noch ein Video der coolsten Band der Welt: Tenacious D

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: